StartseiteVersicherungen DigitalRatgeberIhr Berater:
NÜRNBERGER evo-X GmbH
Kundenportal Nürnberger DigitalErstkontaktinformationenNachricht an uns
Versicherungen Digital
Ratgeber
Ihr Berater: NÜRNBERGER evo-X GmbH
NÜRNBERGER evo-X GmbH
Marthastraße 16
90482 Nürnberg
Telefonisch erreichbar:
Mo. - Fr.:07:00 - 00:00 Uhr
Sa.:07:00 - 00:00 Uhr
So.:07:00 - 00:00 Uhr
Nachricht an unsErstkontaktinformationen
Junges Paar vor der eigenen Immobilie

Erklärt in 3 Schritten: Risikolebensversicherung & Immobilienkredit

Unabhängig, selbstbestimmt, abgesichert: Der Traum von den eigenen vier Wänden ist populärer denn je. Da allerdings nur die wenigsten Bundesbürger über das benötigte Eigenkapital verfügen, gibt es Immobilienkredite. Wer Haus oder Wohnung kauft, finanziert in der Regel mindestens einen Teil mit einem solchen Kredit. Eine Risikolebensversicherung wird dabei gerne gesehen von Banken und Kreditinstituten. Wir erklären in 3 klaren Schritten, wie Risikolebensversicherung, Immobilienkredit und Familienabsicherung zusammenhängen.

Die Risikolebensversicherung sichert den Kredit ab. (Schritt 1 von 3)

Banken und Kreditinstitute haben grundsätzlich ein Ziel: Dass der gewährte Kredit möglichst reibungslos vom Kreditnehmer zurückgezahlt wird. Alles, was dazu beiträgt, dass die Bank regelmäßig die vereinbarten Zahlungen erhält, wird gerne gesehen. Kurz gesagt: Jede Sicherheit, die Sie vorbringen können, hilft der Bank. Und das hilft letztlich Ihnen.

Eine Risikolebensversicherung ist eine solche Sicherheit. Zwar ist sie in der Regel keine Voraussetzung für einen Kredit, aber es steigert Ihre Chancen. Aus der Perspektive von Bank und Kreditinstitut bedeutet eine Risikolebensversicherung unterm Strich das: Selbst wenn der Kreditnehmer verstirbt, bleiben die Hinterbliebenen zahlungskräftig. Und können den Immobilienkredit weiter wie vereinbart bedienen.

Auf den Punkt gebracht
Eine Risikolebensversicherung signalisiert Banken und Kreditinstituten, dass der Kredit auch dann noch weiterbezahlt wird, wenn der Kreditnehmer verstirbt.

 

Mehr zur Risikolebensversicherung

 

Der Kredit sichert die Immobilie ab. (Schritt 2 von 3)

Haus oder Wohnung werden meist über viele Jahre abbezahlt. Ein Zeithorizont von mehr als 10 Jahren ist an der Tagesordnung, von mehr als 20 Jahren oft sogar die Regel. Innerhalb dieser langen Zeit können sich Lebensumstände schnell ändern: Eine unvorhergesehene Krankheit oder ein Todesfall passieren leider häufiger als man denkt.

Neben den seelischen Folgen kommen schnell auch finanzielle hinzu. Wenn der Hauptverdiener ausfällt, beginnt der Teufelskreis: Einkommensverlust, Zahlungsengpässe und ungedeckte Kreditraten. Nicht selten können Verbindlichkeiten nicht mehr bedient werden und die liebgewonnen vier Wände müssen veräußert werden.

Um sich zumindest um die finanzielle Absicherung der Immobilie keine Sorgen mehr machen zu müssen, falls der Kreditnehmer stirbt, greifen viele Eigenheimfinanzierer zu einer praktischen Risikolebensversicherung.

Auf den Punkt gebracht.
Ist der Kredit mit einer Risikolebensversicherung gesichert, sind die eigenen vier Wände in der Regel auf jeden Fall sicher finanziert.

 

Die Immobilie sichert Ihre Familie ab. (Schritt 3 von 3)

Der Kauf von Haus und Grund geschieht aus einer Vielzahl an Gründen, die immer sehr individuell sind. Egal, ob Hauptgrund oder nützlicher Nebeneffekt: Die eigene Immobilie sichert die eigene Familie ab und sorgt für die Zukunft vor. Als wertvolle Geldanlage und Sicherheit fürs Alter entscheiden sich immer mehr Bundesbürger für die eigenen vier Wände.

Vereinfacht ausgedrückt: Mit einer Risikolebensversicherung garantieren Sie sich und Ihrer Familie quasi, dass die Immobilie auf jeden Fall im Familienbesitz sein wird.

Im besten Fall: MIT IHNEN.
Nach der Rückzahlung des Kredits, sind es die eigenen vier Wände und Sie können die Zeit schuldenfrei genießen.
 

Mann sitzt am Laptop

Im schlimmsten Fall: OHNE SIE.
Falls der Kreditnehmer vor Rückzahlung des Kredits verstirbt, kann die Auszahlung der Risikolebensversicherung zur Abzahlung der Immobilie dienen.

In jedem Fall: FÜR DIE FAMILIE.
Wer auf Nummer sicher gehen will und seine Familie samt Immobilie in jedem Fall absichern möchte finanziert einen Kredit mit einer Risikolebensversicherung quer.

Gut zu wissen: Risikolebensversicherung für Singles?
Auch für Alleinerziehende bzw. Singles macht eine Risikolebensversicherung Sinn: Zum Beispiel um dem Nachwuchs das Haus und nicht nur die Hypothek zu vererben. Ebenso können Geschäftspartner und Selbstständige von einer Risikolebensversicherung profitieren. Mehr zu den Gründen für eine Risikolebensversicherung.

 

Fazit: Risikolebensversicherung und Immobilienkredite

Je einfacher Sie es Banken und Kreditinstituten machen, Ihnen einen Kredit zu gewähren, desto besser für Sie: Eine Risikolebensversicherung stellt eine Sicherheit dar, die gern gesehen wird und sich positiv auf die Kreditvergabe auswirken kann. Denn: Die Bank kann sich sicher sein, dass sie auf jeden Fall ihr Geld wiederbekommt.

Ist der Kredit in jedem Fall gedeckt, ist die Immobilie in jedem Fall finanziert. Ihre Familie und Angehörigen haben also auch im Fall der Fälle immer genügend finanzielle Mittel, zum Tilgen des Kredits.
 

Auf den Punkt gebracht.
Die Risikolebensversicherung sichert den Kredit,
der Kredit sichert die Immobilie,
die Immobilie sichert die Familie.

 

Risikolebensversicherung der NÜRNBERGER Versicherung: ganz einfach online abschließen

Nicht nur beste Konditionen, sondern auch einfach abzuschließen: Bei der NÜRNBERGER Versicherung können Sie eine preiswerte Risikolebensversicherung ganz einfach von zuhause aus abschließen. Voll digital und in dem Tempo, das für Sie optimal ist.

 

Mehr zur Risikolebensversicherung