StartseiteVersicherungen DigitalRatgeberIhr Berater:
NÜRNBERGER evo-X GmbH
Kundenportal Nürnberger DigitalErstkontaktinformationenNachricht an uns
Versicherungen Digital
Ratgeber
Ihr Berater: NÜRNBERGER evo-X GmbH
NÜRNBERGER evo-X GmbH
Marthastraße 16
90482 Nürnberg
Telefonisch erreichbar:
Mo. - Fr.:07:00 - 00:00 Uhr
Sa.:07:00 - 00:00 Uhr
So.:07:00 - 00:00 Uhr
Nachricht an unsErstkontaktinformationen
Ein Mann berechnet etwas mit einem Taschenrechner und einem Laptop

Was kostet eine Risikolebensversicherung (RLV)?

Kompakt erklärt: Risikolebensversicherung (RLV)

  • Eine Risikolebensversicherung (RLV) ist eine Versicherung, die nur im Todesfall leistet.
  • Aus einem geringen monatlichen Beitrag kann im Ernstfall eine hohe Einmalzahlung von bis zu 400.000 EUR werden.
  • Häufig wird eine solche RLV verwendet, um einen Immobilienkredit, die Familie oder einen Geschäftspartner abzusichern.
  • Die Kosten pro Monat sind abhängig von Alter, Gesundheitszustand, Lebensweise & Vertargsart – sie starten bereits bei 2,39 EUR pro Monat
  • Als Faustrege gilt: Je früher man die Risikolebensversicherung (RLV) abschließt, desto günstiger ist sie.
  • Die gängige Abkürzung für Risikolebensversicherung lautet RLV

 

Direkt zur Risikolebensversicherung

Welche Kostenfaktoren haben Einfluss auf den Beitrag?

Die kurze Antwort.
Der monatliche Beitrag für die Risikolebensversicherung (RLV) richtet sich nach Eintrittsalter, Gesundheitszustand, Lebensweise der versicherten Person und der Vertragsart.

Die ausführliche Antwort.
Die Risikolebensversicherung ist eine Police, die nur leistet, wenn die versicherte Person verstirbt. Damit man das Risiko für den Tod bewerten kann, müssen vorab einige Fragen geklärt werden. Damit wird sichergestellt, dass alle Beteiligten über alle Risikofaktoren Bescheid wissen.

Beispielfragen, die über den RLV-Beitrag entscheiden:

  • Wie alt ist die Person?
  • Hat die Person eine schwere Krankheit?
  • Raucht die versicherte Person?
  • Übt die Person riskante Hobbys aus?
  • Wie hoch soll die Versicherungssumme sein?
  • Wie lange soll die Absicherung bestehen?
  • Etc.

Sind die Fragen für beide Seiten geklärt, kommt es zum Vertragsabschluss. Dadurch, dass die Antworten natürlich von Mensch zu Mensch verschieden sind, ergeben sich immer wieder neue Konstellationen. Das heißt, dass Sie eine andere Risikobewertung wie Ihr Nachbar oder Ehepartner erhalten. Somit müssen Sie für die RLV auch mehr oder weniger pro Monat bezahlen.

 

Zu den FAQs

RLV-Kostenfaktor #1: Wie alt sind Sie?

Die kurze Antwort.
Je früher Sie eine Risikolebensversicherung abschließen, desto günstiger ist sie. Sowohl in absoluten Zahlen als auch aufs Leben gerechnet.

Die ausführliche Antwort.
In der Regel sind junge Menschen gesünder als ältere. Dadurch gibt es weniger Risikofaktoren für den Versicherer, was sich wiederum in einem günstigeren Monatsbeitrag niederschlägt. Wer früh abschließt und zu sehr guten Konditionen abschließt, spart also in jungen Jahren bares Geld und sichert sich aufs Leben gesehen einen preiswerten Durchschnittswert.

Faustregel: RLV & Alter
Je früher der Abschluss, desto höher die Ersparnis.

RLV-Kostenfaktor #2: Haben Sie (schwere) Vorerkrankungen?

Die kurze Antwort.
Je gesünder beim Abschluss einer Risikolebensversicherung, desto günstiger der monatliche Versicherungsbeitrag.

Die ausführliche Antwort.
Natürlich ist jede Vorerkrankung ein Risiko für die Gesund und beeinträchtigt unter Umständen die Lebenserwartung. Besonders bei schweren Erkrankungen hat das Krankheitsbild einen Einfluss auf den monatlichen Versicherungsbeitrag. Randnotiz: Wer Erkrankungen verschweigt, riskiert im Leistungsfall die Auszahlung.

Faustregel: RLV & Gesundheitszustand
Je gesünder der Abschließende, desto weniger kostet die Risikolebensversicherung.

RLV-Kostenfaktor #3: Wie verbringen Sie Ihren Alltag?

Die kurze Antwort.
Je risikoärmer der Alltag, desto besser die Konditionen der Risikolebensversicherung.

Die ausführlichere Antwort.
Nicht nur Alter und Gesundheitszustand beeinflussen die Kosten der Risikolebensversicherung, sondern auch Ihre Lebensweise. Wer sich im Alltag Risiken aussetzt, ist natürlich gefährdeter als andere - und zahlt einen höheren Monatsbeitrag. Die gute Nachricht: Anders als bei Alter und den Vorerkrankungen, haben Sie bei Ihrer Lebensweise natürlich größeren Handlungsspielraum für eine gute Bewertung.

Negativ auf die Kosten der Risikolebensversicherung kann sich auswirken:

  • Extremsport, z.B. Tauchsport oder Flugspor
  • Riskante Hobbys, z.B. Bergsport oder Motorradfahren
  • Rauchen, da es den Körper nachhaltig schädigt
  • Etc.

Faustregel: RLV & Lebensweise
Je riskanter ein Verhalten ist, desto teurer der Tarif. (Gut zu wissen: Wer Dinge verschweigt, riskiert die Auszahlung.)

RLV-Kostenfaktor #4: Welchen Vertrag wollen Sie genau abschließen?

Die kurze Antwort.
Risikolebensversicherung ist nicht gleich Risikolebensversicherung. Sie können wählen zwischen Tarif, Versicherungssumme und Ver­tragsdauer.

Die ausführliche Antwort.
Verschiedene Menschen haben verschieden Bedürfnisse. Deshalb gibt es auch verschieden Varianten der Risikolebensversicherung (RLV). Der monatliche Versicherungsbeitrag richtet sich auch nach folgenden Kriterien:

  • Welcher Tarifumfang macht für Sie Sinn?
    Reicht Ihnen eine grundsätzliche Absicherung oder legen Sie Wert auf einen umfänglicheren Schutz? Wir bieten zum Beispiel drei Tarif­stufen an: Basis, Komfort und Premium.
  • Wie hoch soll die Versicherungssumme sein?
    Je mehr im Ernstfall ausgezahlt werden soll, desto höher der monatliche Beitrag.
  • Wie lange soll die Vertragsdauer sein?
    Da die Risikolebensversicherung keine kapitalbildende Lebensversicherung ist, schließt man sie in der Regel für einen bestimmten Zeitraum ab. Für die Dauer eines Kredits, bis die Kinder volljährig sind oder bis Sie aus dem eigenen Unternehmen aussteigen. Abhängig von der Dauer ergeben sich auch die Kosten.

Faustregel: RLV & Vertragsart
Einen Einfluss auf die Kosten einer Risikolebensversicherung haben Tarifumfang, Versicherungssumme und Versicherungsdauer.

Fazit: Kosten einer Risikolebensversicherung (RLV)

Es gibt keine pauschale Antwort auf die Frage, was eine Risikolebensversicherung (RLV) kostet. Da jeder Mensch individuelle Vorgaben und Eigenheiten mitbringt, ist der monatliche Versicherungsbeitrag meist von Versichertem zu Versichertem verschieden. Da sich die Kosten für eine RLV auch von Tarif, Versicherungssumme und Versicherungsdauer abhängig sind, lohnt ein genauer Blick auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche. Sinn macht eine Risikolebensversicherung meist immer, ebenso eine Beratung.

Salopp ausgedrückt:
Kosten RLV = Alter + Vorerkrankungen + Lebensweise + Vertragsart