StartseiteVersicherungen DigitalRatgeberIhr Berater:
NÜRNBERGER evo-X GmbH
Kundenportal Nürnberger DigitalErstkontaktinformationenRückruf anfordern
Versicherungen Digital
Ratgeber
Ihr Berater: NÜRNBERGER evo-X GmbH
Ihr Berater
NÜRNBERGER evo-X GmbH
Marthastraße 16
90482 Nürnberg
Telefonisch erreichbar:
Mo. - Fr.:07:00 - 00:00 Uhr
Sa.:07:00 - 00:00 Uhr
So.:07:00 - 00:00 Uhr
Rückruf anfordernErstkontaktinformationen

Symptome einer Krebserkrankung

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts erkranken Männer in Deutschland häufig an Prostatakrebs, bei Frauen zählt Brustkrebs zu den am meisten verbreiteten Krebserkrankungen. Darm- oder Lungenkrebs und Hautkrebs kommen bei beiden Geschlechtern vor. Durch welche Ursachen und Risikofaktoren Krebs entstehen kann und welche Krebsarten es gibt, erfahren Sie im folgenden Artikel. Lesen Sie auch, bei welchen Krebssymptomen Sie einen Arzt aufsuchen sollten und wie eine Krebsversicherung Sie unterstützen kann.

Welche Krebsarten gibt es?

Bei einer Krebserkrankung kommt es zu einer unkontrollierten Vermehrung vormals gesunder Körperzellen. Es bilden sich Tumore oder bösartige Hämoblastosen, eine Erkrankung des blutbildenden Systems des Körpers. Insgesamt sind mehr als 300 verschiedene Krebsarten bekannt. Neben Brust- oder Darmkrebs leiden Frauen unter Gebärmutterkörperkrebs und Eierstockkrebs. Auch Magenkrebs wird bei Frauen häufiger als bei Männern diagnostiziert. Männer sind von Prostata- und Blasenkrebs betroffen und leiden unter Mundhöhlenkrebs und Rachenkrebs. Unabhängig vom Geschlecht kommen auch Non-Hodgkin-Lymphome oder Leukämie, die zu den Hämoblastosen zählen, vor.

 

Mehr zur Krebsversicherung

 

Symptome einer Krebserkrankung - wann empfiehlt sich ein Arztbesuch?

Rechtzeitig erkannt gibt es bei vielen Arten von Krebs sehr gute Behandlungsmöglichkeiten und Aussicht auf Heilung. Wichtig ist, die Krankheit in einem frühen Stadium zu entdecken. Leider treten bei einigen Krebsarten, wie Lungenkrebs, Krebssymptome erst in einem späten Stadium auf, sodass Sie auch auf unspezifische Anzeichen wie ständige Müdigkeit und Abgeschlagenheit oder Appetitlosigkeit achten sollten. Auch ein Gewichtsverlust oder Blutungen können auf eine Tumorerkrankung hinweisen. Bemerken Sie diese ersten Warnzeichen des Krebses, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

In vielen Fällen erweisen sich Krebssymptome und Krankheitszeichen nach einem Arztbesuch glücklicherweise als harmlos. Dennoch ist bei einigen Anzeichen Vorsicht geboten und ein Arztbesuch angeraten:

  • blutiger Husten
  • Veränderungen und Verhärtungen der Haut
  • Veränderungen von Muttermalen und Leberflecken
  • Blut im Stuhl
  • Verdauungs- oder Darmbeschwerden
  • Ständige Schluckbeschwerden
  • tastbare Knoten unter der Haut
  • ständige Blässe und Blutarmut
  • nicht heilende Wunden
  • Schmerzen beim Wasserlassen
  • Blut im Urin oder in der Samenflüssigkeit
  • Schmerzen in der Brust
  • Knochenschmerzen
  • Kopfschmerzen und Schwindel

Gerade wenn die Symptome über einen längeren Zeitraum auftreten und sich gleichzeitig weitere Beschwerden zeigen, sollten Sie das unbedingt ärztlich abklären lassen. Ist es in Ihrer Familie bereits zu Krebserkrankungen gekommen, sind Sie natürlich besonders sensibel, wenn Sie Anzeichen einer Erkrankung bemerken. Besprechen Sie das am besten direkt mit einem Arzt Ihres Vertrauens, der Ihre Ängste im besten Fall ausräumen kann.

Auch wenn Sie die gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen, können Sie auch selbst auf einige Veränderungen achten. Frauen sollten ihre Brust regelmäßig abtasten und Männer die Hoden auf Verhärtungen und Knoten prüfen. Bemerken Sie vergrößerte Lymphknoten unter den Achseln, in der Leiste oder am Hals, beobachten Sie die Anzeichen und vereinbaren Sie einen Kontrolltermin beim Arzt. Auch Hautveränderungen sollten Sie genau im Blick haben. Wird Hautkrebs in einem frühen Stadium diagnostiziert, sind die Behandlungsmöglichkeiten sehr gut.

 

Mehr zur Krebsversicherung

 

Welche Ursachen und Risikofaktoren gibt es für eine Krebserkrankung?

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko einer Krebserkrankung an. Männer sind im Schnitt 68 Jahre alt, wenn sie mit der Diagnose konfrontiert werden, Frauen 69 Jahre alt. Doch leider hält sich die bösartige Erkrankung Krebs nicht an Durchschnittswerte und Grenzen und kann Menschen jeden Alters treffen.

Die genauen Ursachen für die Entstehung von Krebs haben Forscher bisher noch nicht gefunden. Man geht davon aus, dass verschiedene Ursachen und Faktoren zusammenwirken und so zur Entartung der Zellen führen. Auch genetische Veranlagungen spielen bei einigen Krebserkrankungen eine Rolle.

Zudem wirkt sich die Lebensweise auf die Gesundheit aus. Zu den bekannten Risikofaktoren zählen unter anderem:

  • Rauchen
  • Alkoholkonsum
  • Bewegungsmangel
  • unausgewogene Ernährung
  • Umweltgifte
  • Strahlenbelastung beispielsweise durch Röntgenstrahlung
  • UV-Strahlung

Ob auch ständiger Stress oder psychische Erkrankungen die Entstehung von Krebs begünstigen können, ist bisher noch nicht erforscht. Daher sollten Krankheitszeichen früh beobachtet und die Krebsvorsorge früh begonnen werden.

Ihr verlässlicher Partner im Ernstfall - die Krebsversicherung der Nürnberger Versicherung

Die Diagnose Krebs ist eine extreme seelische und körperliche Belastung, die Patienten alles abverlangt. Alltägliche Probleme rücken in den Hintergrund, von nun an geht es nur noch um Ihre Gesundheit und den Kampf gegen die schwere Erkrankung. Sie haben viele Fragen, sei es zur medizinischen Behandlung oder zu unterstützten Krebstherapien. Oftmals ist auch psychologischer Rat gefragt, denn die Probleme, die sich nach der Diagnose ergeben, sind kaum allein zu bewältigen.

Die Krebsversicherung Digital der Nürnberger Versicherung bietet ein umfangreiches Leistungsspektrum und sorgt dafür, dass Sie sich ganz auf Ihre Genesung konzentrieren können. Der Versicherer begleitet Sie durch die schwere Zeit und unterstützt Sie mit psychologischer Betreuung. Erfahren Sie, wie Sie am besten mit der Krankheit umgehen, Schmerzen bewältigen und sich im Kampf gegen den Krebs motivieren. Zudem profitieren Sie bei Abschluss der Versicherung von einer medizinischen Unterstützung. Auf Wunsch nimmt ein Profi Ihren ärztlichen Behandlungsplan unter die Lupe und gibt wichtige Tipps.

Bei einer Krebsdiagnose erhalten Sie von der Krebsversicherung die vertraglich vereinbarte Versicherungssumme zu Ihrer freien Verfügung. So können Sie das Geld genau dort einsetzen, wo Sie es aktuell am nötigsten brauchen. Für eine unterstützende Therapie zur Stärkung des Immunsystems, als Extra-Abzahlung für Ihre Hausfinanzierung oder für eine Pflegekraft, die Sie in der ersten Zeit nach einem Krankenhausaufenthalt unterstützt. Mit der Krebsversicherung der Nürnberger Digital sind Sie flexibel und sicher.

Krebsversicherung Digital

  • Zahlt Geld, wenn Sie an Krebs erkranken
  • Geld zur freien Verfügung
  • Alle Krebsarten versichert
  • inklusive Krebsbetreuung

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Krebs und Psyche,  Krebs und Ernährung, Krebsversicherung Digital, Krebsvorsorge