Versicherungen DigitalRatgeberServiceKundenportal Nürnberger DigitalErstkontaktinformationenNachricht an uns
Versicherungen Digital
Ratgeber
Service

Krebsversicherung

Geld für Ihren Kampf gegen Krebs

  • Über 300 Krebsarten versichert
  • Unkomplizierte Auszahlung (bis zu 100.000 EUR)
  • Medizinische und psychologische Betreuung
  • Kinder mitversichert
Krebskranke Mutter und ihre Tochter sitzen vor dem Spiegel und strecken die Zunge raus.

Mehr als eine Krebsversicherung

 

Sobald Sie an Krebs erkranken, erhalten Sie eine Auszahlung von bis zu 100.000 EUR. Zusätzlich wird Ihnen im Leistungs­fall eine psycho­lo­gische und medizi­ni­sche Betreuung bereitgestellt. Unsere Leis­tungen bekommen Sie ohne bürokratischen Auf­wand: Sobald Sie an Krebs er­kran­ken, reicht uns das Foto eines Facharztberichtes.

 

Die Krebsversicherung wird gerne mit der Schwere-Krankheiten-Versicherung oder der Berufs­un­fähig­keits­versicherung ver­glichen. Doch das heißt Äpfel mit Birnen zu ver­gleichen. Was die Versiche­rungen unterscheidet, er­fahren Sie hier.

  • In wenigen Minuten online versichern
  • Jederzeit online Unterlagen einsehen
  • Im Ernstfall Befund abfoto­grafieren und einschicken
  • In wenigen Minuten online versichern

  • Jederzeit online Unterlagen einsehen

  • Im Ernstfall Befund abfotografieren und einschicken

Worksurance hat die Krebsversicherung erfolgreich getestet

„Über 100.000 EUR blieben von der Krankenversicherung unbezahlt.“

Leander Kress, Skisportathlet und Teilnehmer der Paralympics 2022. Als Kind verlor er durch Krebs einen Unterschenkel und musste sich einer langen, kostspieligen Behandlung unterziehen.

„Die Kostendeckung der Behandlung war eine große Heraus­for­de­rung. Die Gesamtkosten beliefen sich auf eine halbe Millionen Euro. Über 100.000 EUR blieben von der Kranken­versicherung schluss­endlich unbezahlt. Wir konnten das nur mit einem Kredit ab­bezahlen.“

Leander Kress in Skiausrüstung

Krebs ist ein Armutsrisiko

Studien belegen: Krebserkrankte können in gravierende finanzielle Schwierigkeiten geraten. Das kann so weit gehen, dass sich die Betroffenen nicht nur in Lebensbereichen wie Freizeit  und Unterhaltung sondern auch bei Grundbedürfnissen wie Essen, Kleidung oder Heizung einschränken müssen.

"Oft nehmen im Langzeitverlauf einer Krebserkrankung die Einnahmen ab; die Ausgaben aber steigen.“ 

- Jürgen Walther, Berater für Krebspatienten am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) im Interview

 

Gerade bei einer Krebs­erkrankung sollte Geld nicht zum Problem werden. Mit der Auszahlung aus der Krebs­versicherung können Sie alle Behandlungsmöglichkeiten nutzen. Sie können das Geld beispielsweise einsetzen, um Folgendes abzufedern:

 

Geldssack durchgestrichen
Einkommensminderung
Zusätzliche Therapien finanzieren
Zuzahlungen
Mehr Auswahl von Therapien
Zusätzliche Therapien
Weitere Kosten jenseits der Therapie
Sonstige Kosten

Krebsbetreuung

Wir lassen Sie nicht alleine im Kampf gegen Krebs!

Für die Ängste und Nöte der Betroffenen bleibt im klinischen Alltag oft nicht genug Zeit. Hier setzt die Krebsbetreuung an:

Sie erhalten für 12 Monate eine 1:1 Betreuung von unserem Partner Thieme TeleCare (Ärzte, Psychologen, medizinisches Fachpersonal). Die Berater sind hinsichtlich der Somatik ausgebildet und verfügen über langjährige Beratungserfahrung im Bereich Krebs­erkran­kungen. Mit den Experten können Sie telefonisch oder per Video-Chat sprechen. Dabei werden Sie nicht nur bei medizinischen Fragen zur Ihrer Erkrankung beraten, sondern erhalten auch psychologische Hilfestellung. Auch Ihre Angehörigen dürfen sich an die Berater wenden. 

 

Medizinische Betreuung

 

Beratung zu Ihren Fragen

  • Beratung zur Erkrankung
  • Unterstützung des ärztlichen Behandlungsplans
  • Wissensvermittlung
  • und vieles mehr

Psychologische Betreuung

Icon Versicherungsschutz

 

Begleitung durch die schwere Zeit

  • Umgang mit der Krebserkrankung
  • Bewältigung von Schmerzen
  • Stressmanagement und Motivation
  • und vieles mehr

Leistungsstark im Ernstfall

Die Schnellübersicht zur Krebsversicherung

Krebsversicherung

Über 300 Krebsarten versichert!
 

Schon ab 12,46 EUR2

Krebsversicherung Digital
  • Unkomplizierte Auszahlung  (bis zu 100.000 EUR)
  • Krebsbetreuung
  • Todesfall-Leistung unabhängig von Krebs
+ Kinderschutz

Sie haben noch keine Kinder? Der Kinderschutz gilt auch für zukünftige Kinder!

Kinder sind mitversichert

Einfach für wenig Geld den Kinderschutz dazu buchen
  • 50% der Versicherungssumme pro Kind
  • Krebsbetreuung
  • keine Gesundheitsprüfung

Außerdem Zugang zu

Coach App für den Kampf gegen Krebs

Mit der Thieme Coach App erhalten Sie einen täglichen Begleiter während der Krebs­erkrankung. Die App liefert Ihnen interessante und relevante Informationen und Tipps rund um das Thema Krebs und hält zusätzliche Features rund um die Erkrankung be­reit, wie beispielsweise ein Schmerztagebuch oder einen Me­di­ka­tions­plan mit Erinnerungsfunktion. Außerdem können Sie mit der Thieme Coach App Ihre Vitalwerte erfassen und behalten den Überblick über Ihre aktuelle gesundheitliche Entwicklung.

Die Thieme Coach App mit umfangreichen Inhalten und Funktionen.
Programm für die psychische Gesundheit

ProPerspektive.online ist ein webbasiertes Programm für Menschen, die unter Depressionen leiden.

Mit interaktiven Elementen wie E-Learning, Tagebuch, verschiedenen Übungen sowie einer anonymen Austauschmöglichkeit - ProPerspektive.online unterstützt Sie, das Risiko für einen chronischen Krankheitsverlauf oder eine erneute Erkrankung zu reduzieren.

Online-Gesundheitswelt EXPARO

Ein gesunder Lebensstil kann den Verlauf bestimmter Erkrankungen positiv beeinflussen. EXPARO unterstützt Sie dabei mit Pro­gram­men für Bewegung, Ernährung, Psyche und vieles mehr. 

Mehr Gehör für das Tabu-Thema Krebs

Am 04.02.2024 ist Welt­krebs­tag

Violetter Ribbon

Der Weltkrebs­tag ist ein weltweiter und jährlich statt­finden­der Aktions­tag. 

Das aktuelle Motto des Weltkrebs­tages ist „Ver­sor­gungslücken schlie­ßen“.

Ziel des Welt­krebs­tages ist es, allgemein mehr Auf­merk­samkeit für die Volks­krankheit Krebs zu schaffen und im Besonderen auf Vorsorge & Früh­er­kennung hinzuweisen.

Der interna­tionale Welt-Kinder­krebs­tag ist ein globaler Aktions­tag, der jedes Jahr am 15. Februar stattfindet.

Ziel ist es, in den Dialog über das Tabu­thema Krebs zu treten und Aufmerksamkeit für die Krebs­vorsorge bei Kindern zu schaffen.

Organisiert wird der Welt-Kinderkrebstag vom ICCCPO, einer inter­natio­nalen Interessens­vertretung von Eltern krebs­kranker Kinder.

 

Wie Krebs arm machen kann? Ein Videobeitrag von ARD/ZDF.

 

Video Armut: Wie der Krebs Marvin in die Schulden trieb I reporter

Das sagen unsere Kunden über uns

 

gestern von Hans-Jürgen W.
Allgemein alles gut
21.03.2023 von Atilla S.
Alles unkompliziert, gut erklärt.
05.03.2023 von Anne E.
Schnelle und unkomplizierte Abwicklung
vor 2 Tagen von Karin W.
Der telefonische Kontakt war super nett
vor 5 Tagen von Maike Kullmann .
Übersichtliches Angebot und einfacher Vertragsabschluss.
vor 7 Tagen von Marion Viola K.
wir brauchten eine ehrliche Beratung und Versicherung Beides bekam ich, nur das was ich wirklich brauche Ich empfehle die Nürnbergerversicherung in der Parkauestraße Berlin Lichtenberg! Da ist man sehr gut Beraten!
vor 7 Tagen von Gürkan Sarier .
Unkompliziert und einfach eine Versicherung abgeschlossen.
vor 7 Tagen von Fatma B.
Ich habe eine tolle Berater wann ich fragen habe meldet sich innerhalb 24 Stunden. Bin sehr gut aufgehoben
vor 7 Tagen von lothar norbert k.
Top angebot
19.12.2022 von Susanne B.
Perfekte Umsetzung
18.11.2022 von uwe s.
Alles verständlich
18.11.2022 von Dominik H.
Gute bekannte Versicherung mit einem sehr netten Ansprechpartner in Dinkelsbühl vor Ort. Transparent und offen in der Beratung.

Alle Vorteile im Überblick

Starke Leistung

  • Über 300 Krebsarten versichert
    Nach der Diagnose Krebs zahlen wir die gesamte Ver­siche­rungs­summe aus.
  • Geld zur freien Verfügung
    Mit dem Geld können Sie machen, was Sie wollen.
  • Krebsbetreuung
    Wir zahlen nicht nur Geld, wir begleiten Sie auch während der Erkrankung.
  • Kinderschutz
    Gilt auch für alle Kinder, die Sie noch bekommen werden.

Maximale Flexibilität

  • Jederzeit kündbar
    Die Krebsversicherung ist jederzeit zum nächsten Monats­ersten kündbar. Zudem gilt ein Wide­r­rufsrecht von 30 Tagen.
  • Hilfe bei Zahlungsschwierigkeiten 
    Anstatt einer Kündigung können Sie die Beitragszahlung auch bis zu 12 Monate aufschieben oder die Zahlung ein­stellen.
  • Unbürokratische Leistung
    Bei Diagnose Krebs reicht uns das Foto des Facharztberichts.

Fair und sicher

  • Transparenter Leistungsfall
    Der Leistungsfall ist bei uns klar definiert. Es gibt keine Vorraussetzungen, wie z.B. Vorsorge­untersuchungen.
  • Zuverlässig
    Die NÜRNBERGER Versicherung ist ein finanz­starker Partner und unterliegt dem deutschen Versicherungsaufsichtsgesetz und ist Mitglied des Sicherungsfonds für Lebensver­siche­rungen.
  • Individuelle Gesundheitsprüfung
    Unser Online-Antrag ersetzt Papierkram und Vor­unter­suchungen. Trotzdem schaffen wir es, Ihren Gesundheits­zustand individuell zu prüfen. So können wir auch Kunden versichern, die bereits gesundheitlich vorbelastet sind.
  • Genetische Vorbelastung nicht relevant
    Für uns spielt es keine Rolle, ob in Ihrer Familie bereits eine Krebserkrankung vorgekommen ist.

Ratgeber zur Krebsversicherung

In unserem Ratgeber finden Sie wichtige Informationen zur Krebsversicherung. Unsere Versicherungsexperten beantworten Ihnen gerne weitere Fragen. Am Telefon oder über Chat werden Sie kostenlos und unverbindlich beraten.

Was zahlt die Krankenkasse bei einer Krebserkrankung?

Was ist eine Krebsversicherung?

Nicht alle Krebstherapien werden von der Krankenkasse bezahlt. Außerdem fallen häufig Zuzahlungen an. Mehr dazu

Eine Krebsversicherung zahlt Geld, wenn Sie an Krebs er­kran­ken. Aber wozu kann man das brauchen? Wir klären auf. Mehr dazu

Häufige Fragen zur Krebsversicherung

Antrag für die Krebsversicherung

Was ist eine Krebsversicherung?

Eine Krebsversicherung zahlt die vereinbarte Versicherungssumme aus, sobald bei Ihnen erstmals eine versicherte Krebserkrankung diagnostiziert wird. Das Geld steht zur freien Verfügung und kann nach Belieben ausgegeben werden.

Was unterscheidet die Krebsversicherung von der Dread Disease Versicherung und der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Was ist eigentlich der grundsätzliche Unterschied zwischen einer Krebsversicherung, einer Schwere Krankheiten Versicherung (Dread Disease und der Berufsunfähigkeits­ver­siche­rung?

Eine Krebsversicherung, eine Dread Disease Versicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) sind wichtige Absicherungen, die finanzielle Unterstützung in schwierigen Lebens­situ­atio­nen, wie bei­spiels­weise einer schweren Erkrankung und/oder (daraus resultierenden) Berufsunfähigkeit, bieten können.

  • Auszahlung der Versicherungssumme: Sowohl die Krebs- als auch Schwere Krankheiten Versicherung (Dread Disease) bieten im Falle der Diagnose einer in den Bedingungen definierten Krankheit eine einmalige Zahlung, die an keinen spezifischen Zweck gebunden ist. Die BU hingegen zahlt eine monat­liche Rente als Kompensation für das fehlende Einkommen.
  • Kosteneffizienz: Im Vergleich zur Dread Disease Versicherung ist die Krebsversicherung deut­lich günstiger. Das liegt daran, dass der Leistungsumfang der Krebsversicherung auf Krebs­er­kran­kungen fokussiert ist.
  • Gesundheitsprüfung: Ein weiterer großer Vorteil der Krebsversicherung besteht darin, dass hier deutlich weniger Gesundheitsfragen gestellt werden, als bei der Dread Disease Versiche­rung und Berufs­un­fähig­keitsversicherung. Das liegt an dem Fokus auf Krebserkrankungen. Das bedeutet also, dass Menschen, die aufgrund von Vorerkrankungen keine BU oder Dread Disease Versicherung abschließen können, oft für eine Krebsversicherung in Frage kommen.

Während die Krebsversicherung ausschließlich Leistungen im Bereich Krebs bietet, weist die Schwere Krank­heiten Versicherung (Dread Disease) einen breiteren Schutz gegen verschiedene schwere Krankheiten auf.

Die BU gewährt hingegen Unter­stützung bei Unfähigkeit zur Ausübung des eigenen Berufs.

Die Krebsversicherung stellt in vielen Fällen eine kosteneffiziente und zugängliche Option dar, die vor den finanziellen Nöten einer der häufigsten schweren Krankheiten schützt, immerhin erkrankt rund die Hälfte aller Deutschen im Laufe ihres Lebens an Krebs.

Im Vergleich zur Schweren-Krankheiten-Versicherung (Dread Disease) ist die Krebsversicherung deut­lich günstiger. Das liegt daran, dass die Schwere-Krankheiten-Versicherung mehrere Erkrankungen, die Krebs­versicherung ausschließlich die Erkrankung Krebs versichert.

Was ist Krebs?

Krebs bedeutet, dass sich ursprünglich normale Zellen unkontrolliert vermehren. Dadurch kann sich eine Geschwulst im körpereigenen Gewebe bilden, ein Tumor. Tumoren können gutartig oder bösartig sein. Nur bösartige Tumoren bezeichnet man in der Schulmedizin als Krebs. Ein gutartiger Tumor ist kein Krebs!

Es gibt aber auch Krebsarten, bei denen sich keine soliden Tumore bilden. Bei diesen verbreiten sich die Krebszellen von vornherein im ganzen Körper. Dazu gehört zum Beispiel Blutkrebs (= Leukämie).

Bei der Entwicklung unserer Krebsversicherung haben wir uns an der schulmedizinischen Definition von Krebs orientiert.

Welche Krebsarten sind versichert?

Über 300 Krebsarten sind versichert. Krebs sind bösartige Zellen, die sich durch unkontrolliertes Wachstum sowie das Eindringen in anderes Gewebe auszeichnen, dieses zerstören sowie streuen können. Ein gutartiger Tumor ist kein Krebs.

Wir leisten auch bei

  • Leukämien
  • bösartige Lymphome (Hodgkin-, Non-Hodgkin Lymphome)
  • bösartige Knochenmarkerkrankungen
Welche Krebsarten sind eingeschränkt versichert?

Um ein bezahlbares und faires Preis- Leistungsverhältnis zu erreichen, haben wir den Versicherungsschutz um die Stadien der folgenden 3 Krebsarten geringfügig eingeschränkt. Ausgeschlossen sind die in der Regel einfacher zu therapierenden niedrigeren Stadien.

Die Einschränkungen gelten nicht, wenn der Krebs zu streuen begonnen hat!

Schwarzer Hautkrebs (maligne Melanome)
bei einer Tumorgröße kleiner als T2b

Prostatakrebs (Prostatakarzinome)
bei einer Tumorgröße kleiner als T2a

Schilddrüsenkrebs (papilläre und follikuläre Schilddrüsenkarzinome)
bei einer Tumorgröße kleiner als T3

Was ist nicht versichert?

Frühformen oder Vorstufen von Krebs sind nicht versichert. Dazu gehören:

  • Tumore, die nicht eindeutig bösartig sind
  • Krebs der lediglich z. B. durch Blut, Speichel, Urin oder Stuhlproben ohne fachärztlichen (histopathologischen) Befund basieren, nachgewiesen wurde
  • alle Formen von Hautkrebs, außer dem schwarzen Hautkrebs
Was passiert, wenn ich schonmal Krebs hatte?

Im Online-Antrag fragen wir Sie unter Anderem nach Krebserkrankungen innerhalb der letzten 10 Jahre. Voraussetzung ist also, dass Sie in den letzten 10 Jahren weder an Krebs erkrankt sind, diesbezüglich be­handelt oder beraten wurden.

Wenn Sie zum Beispiel vor 15 Jahren Darmkrebs bereits überstanden haben und nun neu an Lungenkrebs erkranken, leistet die Versicherung.

Bei Krebs zahlt doch die Krankenkasse?

Das Sozialgesetzbuch schreibt den Kranken­kassen vor, dass die Behandlung „das Maß des Not­wendigen“ nicht überschreiten soll. Beispielsweise werden das Einholen eines ausgewählten Expertenrates, Naturheil­verfahren oder spezielle ästhetische Korrekturen nach Operationen nicht oder nur zum Teil von der Kranken­kasse übernommen. Zudem müssen Zuzahlungen geleistet werden, beispielsweise für Medikamente oder Krankenhausaufenthalte (Details dazu finden Sie hier).

Bei einer Krebserkrankung können außerdem weitere Kosten anfallen, z.B. für einen behindertengerechten Umbau der Wohnung oder die Betreuung der Kinder.

Für wen ist eine Krebsversicherung sinnvoll?

Die Krebsversicherung ist für jeden eine sinnvolle Absicherung, da das Krebsrisiko höher ist als das Risiko für andere Erkrankungen. Jährlich erkranken ca. 500.000 Menschen in Deutschland neu an Krebs. Dabei erkran­ken jeder zweite Mann und jede zweite Frau im Laufe ihres Lebens an Krebs. 

Die Krankenkassen leisten bei einer Krebserkrankung finanzielle Hilfe für ausreichende und zweckmäßige Maßnahmen. Allerdings werden manche Verfahren, wie beispielsweise Therapien zur Linderung von Neben­wirkungen einer Chemo- und/oder Strahlentherapie nicht von der Krankenkasse übernommen. Dies gilt auch für manche ergänzende Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems wie z.B. Ernährungspräparate (Details dazu finden Sie hier).

Wir können Sie nicht vor einer Krebserkrankung schützen. Allerdings bieten wir mit unserer Versicherung die finanziellen Mittel, um Ihnen im Fall der Erkrankung die bestmögliche Erhaltung der Lebensqualität zu ermög­­lichen.

Kann ich das Geld nicht einfach ansparen?

Sparen ist für viele Belange eine gute Idee. Allerdings braucht es Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte, um eine bedarfsgerechte Summe anzusparen. Eine Krebserkrankung kann jedoch jederzeit eintreten. Die Versicherung soll Sie jederzeit für den Ernstfall absichern.

Was kostet eine Krebsversicherung?

Die Kosten für einer Krebsversicherung hängen von dem Alter, dem Rauchverhalten und dem Gesund­heits­zustand des Versicherten ab. Familiäre Vorbelastungen werden nicht abgefragt. Ebenso sind die Bei­träge davon abhängig, welche Versicherungssumme Sie auswählen und wie lange Sie sich absichern wollen.

Für die Gesundheitsprüfung in unserem Online-Antrag brauchen Sie nur 3 Minuten. Trotzdem schaffen wir es in der Regel auch Personen mit Vor­er­krankungen zu versichern.

Die Gesundheitsprüfung können Sie auch hier ausprobieren, ohne den Antrag abzuschließen. So können wir Ihnen sofort mitteilen, ob und zu welchen Preis wir Sie versichern können. Bis zur Eingabe Ihrer Kontakt­daten werden Ihre Angaben vollständig anonym erfasst.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Die Beiträge werden monatlich über das SEPA Lastschriftverfahren abgebucht.

Muss ich Unterlagen einschicken?

Für den Abschluss der Versicherung sind keine Arztbesuche oder Nachweise nötig. Die Gesundheitsprüfung im Online-Antrag ersetzt sämtlichen Papierkram. Es muss kein Attest vorgelegt und auch keine Vorsorge­untersuchung nachgewiesen werden.

Durch unseren 3-minütige Online-Gesundheitsprüfung möchten wir Ihre Situation besser kennenlernen. Es werden Angaben zu Ihrem Lebensstil, Körperbau und Ihrem Gesundheitsstand abgefragt.

Welche Gesundheitsfragen werden gestellt?

In unserem Online-Antrag stellen wir Ihnen die folgenden 2 Fragen:

  1. Wurden Sie innerhalb der letzten 5 Jahre wegen der Folgen des Konsums von Alkohol, Betäubungs­mitteln oder Drogen beraten oder behandelt?
  2. Wurden bei Ihnen innerhalb der letzten 10 Jahre eine der nachfolgenden Erkrankungen oder Gesund­heitsstörungen festgestellt oder wurden sie diesbezüglich behandelt oder beraten (auch Verdachts­diagnosen sind zu nennen)?
  • Gut- und / oder bösartiger Neubildungen (z.B. Krebs, Tumore, Knoten, Darmpolypen, Leukämie, Lymphom)
  • entzündliche Darmerkrankungen
  • kontrollbedürftige Hautveränderungen (z.B. Muttermale, Nävuszellnävussyndrom)
  • Lungenerkrankung (z.B. COPD, Tuberkulose)
  • Lebererkrankung (z.B. Leberverfettung, Alkoholüberkonsum mit Leberschädigung)
  • Zystennieren (z.B. chronische Niereninsuffizienz, Angiomyolipom)
  • dauerhafte (chronische) Infektionen
Was ist, wenn in meiner Familie schon jemand Krebs hatte?

Genetische Vorbelastungen sind für uns nicht relevant und werden auch nicht abgefragt.

Muss ich Vorsorgeuntersuchungen nachweisen?

Weder bei Antragstellung noch im Leistungsfall benötigen wir den Nachweis von Vorsorgeuntersuchungen.

Wer kann die Krebsversicherung abschließen?

Grundsätzlich jeder zwischen 18 und 65 Jahren. Kinder unter 18 Jahren sind beim Elternteil mitver­sichert. Zudem kommt es auf den jeweiligen Gesundheitszustand an: liegen schwer­wiegende Vorerkrankungen vor, ist eine Versicherung leider nicht möglich.

Kann ich mein Kind mitversichern?

Mit dem Abschluss Ihrer Versicherung sind Ihre Kinder automatisch mitversichert. Sollte eines der mitversicherten Kinder an Krebs erkranken, besteht ein Versicherungsschutz in Höhe von 50% der vereinbarten Leistung. Ebenfalls steht die Krebsbetreuung für Ihre Kinder zur Verfügung. Nach Auszahlung endet der Schutz für das Kind. Alle wei­teren Kinder und Sie selbst sind weiterhin versichert.

Welche Kinder können mitversichert werden?

Über den Kinderschutz sind sowohl leibliche, als auch adoptierte Kinder und sogar Stiefkinder versichert. Zukünftige Kinder sind automatisch mitversichert.

Wie lange ist mein Kind mitversichert?

Mit dem Abschluss der Versicherung sind die Kinder bis zu ihrem 18. Geburtstag mitversichert.

  • Leibliche Kinder sind ab Geburt abgesichert,
  • adoptierte Kinder ab der abgeschlossenen Adoption,
  • Stiefkinder sind ab der Eheschließung bzw. der Eintragung der Lebenspartnerschaft und Aufnahme des Stiefkindes in Ihren Haushalt versichert (Maßgeblich ist das spätere der beiden Ereignisse).

Wird eine Leistung für ein mitversichertes Kind erbracht, endet der Mitversicherungsschutz für dieses Kind. Eventuelle weitere Kinder bleiben mitversichert.

 

Laufzeit der Krebsversicherung

Wie kann ich die Versicherung wieder kündigen?

Nach Zustandekommen des Versicherungsvertrags haben Sie ein Widerrufsrecht von 30 Tagen. Danach können Sie die Krebsversicherung jederzeit zum nächsten Monatsersten kündigen.

Sollten Sie in Geldnöte geraten, besteht die Möglichkeit, die Beitragszahlung vollständig oder teilweise auszusetzen. Ebenso können Sie die Zahlung um bis zu 12 Monate aufschieben.

Wo finde ich meine Unterlagen?

Das Kunden­portal ist die zentrale Anlaufstelle für alle wichtigen Informationen und Ihre Vertragsdokumente. Umgezogen? Neue Bankverbindung? Im Kundenportal können Sie diese Informationen selbst verwalten und ändern.

Welche Möglichkeiten habe ich bei Zahlungsschwierigkeiten?

Folgende Möglichkeiten haben Sie bei Zahlungsschwierigkeiten:

Kündigung

Die Krebsversicherung Digital ist monatlich zum jeweils Monatsersten kündbar

Beitragsstundung

Bei finanziellen Problemen können Sie die Beitragszahlung bis zu 12 Monate stunden und können die Beiträge daraufhin bequem nachzahlen. Nachzahlen können Sie entweder mit einer Einmalzahlung oder in Raten verteilt auf bis zu 24 Monate. Ihr Versicherungsschutz bleibt in diesem Fall komplett erhalten.

Beitragsfreistellung
Sie können auch die Zahlung der Beiträge teilweise oder komplett einstellen. Die Versicherungssumme wird entsprechend herabgesenkt. Der Anspruch auf die Krebsbetreuung bleibt Ihnen im vollen Umfang erhalten.

Steigen meine Beiträge mit zunehmenden Alter?

Nein, die Beiträge steigen nicht mit zunehmenden Alter.  

Das Alter bei Antragstellung beeinflusst maßgeblich die Höhe des Beitrages für die gesamte Vertrags­lauf­zeit. Daher gilt: Je früher Sie die Versicherung abschließen, desto günstiger ist der Versicherungs­­schutz.

Was ist der Unterschied zwischen Zahlbeitrag und Tarifbeitrag (Bruttobeitrag vs. Nettobeitrag)?

Der Zahlbeitrag (Nettobeitrag) ist der Betrag, den Sie tatsächlich monatlich an uns überweisen müssen. Dieser ist geringer als der Tarifbeitrag (Bruttobeitrag), da Überschüsse die wir erwirtschaften, sofort gut­geschriebenen werden und damit den Beitrag reduzieren.

Um die Versicherungsleistung garantieren zu können, müssen wir vorsichtig kalkulieren. Dadurch entstehen im Allgemeinen Überschüsse, an denen der Versicherungsvertrag im Rahmen der Überschussbeteiligung teilhat. Die Höhe der künftigen Überschussbeteiligung hängt vor allem vom Risikoverlauf, aber auch von der Entwicklung der Kosten und von unseren langfristig erzielbaren Kapitalerträgen ab. Die daraus resul­tie­renden Ergebnisse unterliegen Schwankungen. Diese sind nicht vorhersehbar und von uns nur begrenzt beeinflussbar. Aufgrund eines ungünstigen Risikoverlaufs kann eine Zuteilung von Überschüssen entfallen.

Der ausgewiesene zu zahlende Beitrag entsteht durch Verrechnung der Überschüsse mit dem Tarifbeitrag. Ihren Tarifbeitrag können Sie der Antragsdokumentation (vor Abschluss) und dem Versicherungsschein entnehmen. Auf den ausgewiesenen Zahlbeitrag kann kein Anspruch erhoben werden, falls die vertrags­gemäß berechnete Überschussbeteiligung geringer ausfällt.

Was passiert, wenn ich nicht an Krebs erkranke?

Die Krebsversicherung ist eine reine Risikoversicherung. Sie versichert das Risiko, an Krebs zu erkranken. Daher ist es nicht möglich, die Beiträge zurückzuerstatten. Die Beiträge helfen anderen Krebspatienten, um z. B. ihre Therapie bezahlen zu können.

 

Leistung der Krebsversicherung

Wann bekomme ich meine Leistung?

Damit wir die vereinbarte Versicherungssumme auszahlen können, muss der Vertrag 6 Monate laufen. Sollten Sie in den ersten 6 Monaten nach Versicherungsbeginn an einem versicherten Krebs erkranken oder sterben, erhalten Sie bzw. Ihre Angehörigen das von Ihnen bis dato gezahlte Geld von uns zurück.

Nach Ablauf der Wartezeit reicht uns das Foto des Facharzt­berichtes mit der Diagnose Krebs. Danach erhalten Sie schnellstmöglich Ihre versicherten Leistungen.

Wofür kann die Auszahlung verwendet werden?

Sollten Sie an Krebs erkranken, können Sie über unsere gezahlte Leistung frei verfügen - egal, ob Sie in Therapien oder eine Welt­reise investieren möchten. Es liegt ganz bei Ihnen!

Erhalte ich eine Rente oder eine Einmalauszahlung?

Wir zahlen eine einmalige von Ihnen festgelegte Versicherungs­summe aus.

Ist die Auszahlung steuerfrei?

Die Auszahlungen aus der Krebsversicherung sind in vollem Umfang einkommenssteuerfrei.

Was passiert, wenn ich an Krebs sterbe?

Sofern der Todesfall vor der Auszahlung eintritt, geht das Geld natürlich nicht verloren. In diesem Fall geht die Versicherungssumme zu 100 % an Ihre Hinterbliebenen.

Weitere Informationen für Sie

Sicher und zuverlässig

Mit unserer ausgezeichneten Finanzkraft und Kompetenz in Sachen Familienabsicherung sind Sie bei der
NÜRNBERGER Versicherung in besten Händen. Das bestätigen auch unabhängige Ratingagenturen.
 

Worksurance Testsiegel Krebsversicherung
M&M Belastungssiegel 2022
Jetzt Beitrag berechnenOder telefonisch: