StartseiteVersicherungen DigitalRatgeberIhr Berater:
NÜRNBERGER evo-X GmbH
Kundenportal Nürnberger DigitalErstkontaktinformationenNachricht an uns
Versicherungen Digital
Ratgeber
Ihr Berater: NÜRNBERGER evo-X GmbH
NÜRNBERGER evo-X GmbH
Marthastraße 16
90482 Nürnberg
Telefonisch erreichbar:
Mo. - Fr.:07:00 - 00:00 Uhr
Sa.:07:00 - 00:00 Uhr
So.:07:00 - 00:00 Uhr
Nachricht an unsErstkontaktinformationen
Pärchen kalkuliert

7 Tipps zur Risikolebensversicherung?

Inhaltsverzeichnis

 

 

Eine Risikolebensversicherung (kurz: RLV) ist an sich ein einfaches Produkt: Der Versicherte zahlt monatlich einen kleinen Betrag an die Versicherung, im Todesfall wird eine hohe 6-stellige Summe an die Hinterbliebenen überwiesen. Eine RLV ist günstig (bereits ab 2,34 EUR monatlich) und wird meist auf das Leben des Hauptverdieners abgeschlossen – verstirbt er, sind die Hinterbliebenen finanziell abgesichert. Damit Sie genau wissen, worauf Sie achten müssen, haben wir 7 praktische RLV-Tipps zusammengestellt.

Wann greift eine Risikolebensversicherung? (RLV-Tipp 1)

Eine Risikolebensversicherung greift dann, wenn die versicherte Person verstirbt, die RLV-Beiträge gedeckt sind und bei der Auszahlung keine Besonderheit vorliegt.

Da eine RLV eine Versicherung auf den Tod ist, greift sie auch nur im Todesfall. In der Regel wird sie als Sicherheit verwendet, um Hinterbliebene, Kredite oder Geschäftspartner abzusichern. Sie ist keine kapitalbildende Lebensversicherung.

Im Ernstfall erhält die versicherte Person bei uns unkompliziert eine bis zu 6-stellige Einmalzahlung, um nach dem Tod schnell die finanziellen Herausforderungen zu umschiffen.

 

Die Antwort in einem Satz.

Eine Risikolebensversicherung (RLV) greift nur, wenn die versicherte Person verstirbt.

Was ist eine flexible Risikolebensversicherung? (RLV-Tipp 2)

Unter einer flexiblen Risikolebensversicherung versteht man eine RLV, die auch nach Abschluss noch angepasst werden kann. Das ist sinnvoll, da man eine solche Police naturgemäß über einen langen Zeitraum abschließt (oft 10 bis 30 Jahre). Wenn es zu Veränderungen in den Lebensumständen (Arbeitslosigkeit, Geburt eines Kindes etc.) kommt, kann eine Anpassung der RLV wichtig sein.

Daher ist es ratsam, beim Abschluss einer Risikolebensversicherung zu prüfen, ob das ausgewählte Versicherungsprodukt flexibel ist.

Bei unserer Risikolebensversicherung Digital können Sie diese Anpassungen flexibel vornehmen:

  • Versicherungssumme erhöhen
    Ohne Angabe von Gründen, innerhalb der ersten 3 Jahre – ohne erneute Gesundheitsprüfung
  • Laufzeit verlängern
    Versicherungsdauer um bis zu 10 Jahre verlängern – ohne erneute Gesundheitsprüfung
  • Einfach nachversichern
    Versicherungssumme bei bestimmten Ereignissen (Heirat, Geburt eines Kindes etc.) erhöhen – ohne erneute Gesundheitsprüfung
  • Beiträge aussetzen
    Versicherungsbeiträge können aufgeschoben oder eingestellt werden (komplett & teilweise)

Die Antwort in einem Satz.

Unter einer flexiblen RLV versteht man eine Risikolebensversicherung, die auch nach Abschluss noch anpassbar ist.

 

Weiterführende Infos dazu unter: Die richtige Versicherungssumme finden

 

Welche ist die beste Risikolebensversicherung? (RLV-Tipp 3)

Die beste Risikolebensversicherung ist die Versicherung, die am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Ein genauer Blick auf Ihre Wünsche lohnt also. Bei der Risikolebensversicherung Digital der NÜRNBERGER Versicherung haben Sie die Wahl aus 3 Tarifen: Basis, Komfort und Premium.

Gerne beraten wir Sie persönlich und finden mit Ihnen gemeinsam heraus, welche Versicherungssumme, Laufzeit und Tarif am besten zu Ihnen passt. Der Abschluss ist komplett digital möglich – alleine oder zusammen mit einem Berater per Telefon oder Videochat.

Weitere Infos: Wann zahlt die Risikolebensversicherung?

Welche Gesundheitsfragen werden bei der Risikolebensversicherung gestellt? (RLV-Tipp 4)

Bei den Gesundheitsfragen rund um den Abschluss einer Risikolebensversicherung handelt es sich meist um Fragen zu Vorerkrankungen und aktuellen chronische Erkrankungen. Dies ist wichtig für den Versicherer, um das Sterberisiko einschätzen zu können. Grundsätzlich gilt: Je höher das Sterberisiko des Versicherten, desto höher muss der Versicherer die monatlichen Beiträge kalkulieren. Das ist fair, da nur so kann ein tragfähiges und durchfinanziertes Risikolebensversicherungs-System entstehen, das der gesamten Gesellschaft nützt.

Hätten Sie gewusst, dass…? 

Verschweigen bringt nichts, denn: Wer etwas bei der Gesundheitsprüfung unterschlägt, riskiert im Ernstfall eine Ablehnung der Auszahlung.

 

In der Regel kommen die meisten RLV-Gesundheitsfragen aus diesen Bereichen:

  • Atmungsorgane
  • Herz-Kreislauf-System
  • Verdauungsorgane
  • Stoffwechsel & Blutgerinnung
  • Bewegungsapparat
  • Infektionen
  • Psyche & Nervensystem
  • Harn- & Geschlechtsorgane

Wann erfolgt die Auszahlung der Risikolebensversicherung? (RLV-Tipp 5)

Grundsätzlich erfolgt die Auszahlung der Risikolebensversicherung nur, wenn die versicherte Person verstirbt. Sind die Formalie nach dem Ableben des Versicherten geklärt, erhält die bezugsberechtigte Person die Versicherungssumme. Alles Wissenswerte rund ums Thema RLV-Auszahlung und welche Besonderheiten man beachten sollte, finden Sie in diesem Ratgeberartikel.

Je nach Tarif gibt es aber Möglichkeiten, bereits noch zu Lebzeiten die Versicherungssumme zu erhalten oder schneller einen Teil des Geldes an die Hinterbliebenen auszahlen zu lassen:

10% Soforthilfe (Komfort- & Premium-Tarif)
Nach dem Ableben des Versicherten reicht eine Kopie der Sterbeurkunde, um schnell und unkompliziert schon einmal vorab 10 % der Versicherungssumme an die Hinterbliebenen auszahlen zu lassen.

Vorgezogene Todesfallleistung bei schwerer Krankheit (Komfort- & Premium-Tarif)
Bei schwerer oder unheilbarer Krankheit hat der Versicherte die Möglichkeit, sich die Versicherungssumme noch zu Lebzeiten ausbezahlen zu lassen.

Direkt zur Risikolebensversicherung

Wie lange sollte man eine Risikolebensversicherung abschließen? (RLV-Tipp 6)

Die kurze Antwort.
Sie sollten die Laufzeit der Risikolebensversicherung so lange wählen, wie Sie die RLV für einen bestimmten Zweck benötigen.

Die ausführliche Antwort.
Meist wird eine Risikolebensversicherung abgeschlossen, um einen Kredit, die Familie oder einen Geschäftspartner über einen bestimmten Zeitraum abzusichern. In der Regel beträgt die Laufzeit einer Risikolebensversicherung zwischen 10 und 30 Jahren.

Eine Risikolebensversicherung sichert das Hier und Jetzt ab – für einen bestimmten Zeitraum. Mithilfe eines geringen Beitrags (ab 2,34 EUR / Monat) sorgen Sie dafür, dass der Immobilienkredit, Ihre Kinder oder ein Geschäftspartner für eine definierte Anzahl an Jahren finanziell abgesichert ist.

Mehr dazu unter den FAQs

Wie kann ich meine Risikolebensversicherung kündigen? (RLV-Tipp 7)

Sie können Ihre Risikolebensversicherung Digital bei uns ganz einfach in Textform kündigen, also zum Beispiel per E-Mail oder im Kundenportal. Die Kündigung kann dabei immer zum nächsten Monatsersten erfolgen.

Eine Teilkündigung ist ebenfalls möglich, die Details finden Sie in unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen.